App Entwicklung – Inhouse oder Outsourcing

Ob ein Spiel, ein Shop, Kommunikation und in vielen anderen Bereichen, werden heute einfach Apps für das Smartphone verwendet. Gerade viele Unternehmen machen eine eigene App Entwicklung, da diese viele Vorteile hat. Welche das im Detail sind, zeigen wir im nachfolgenden Artikel auf. Hierbei beleuchten wir auch, auf was man so alles bei der Entwicklung einer App achten muss.

Das ist eine App Entwicklung

Wie bereits schon kurz erwähnt, erfreuen sich Apps einer großen Beliebtheit. Durch eine App auf dem Smartphone, hat man den großen Vorteil man hat einen direkten Zugriff, man hat eine Interaktionsmöglichkeit. Man muss nicht erst mit dem Browser ins Internet und die Seite aufrufen. Gerade für Nutzer, aber auch für das Unternehmen von der die App ist, hat das zahlreiche Vorteile, wie zum Beispiel das man Zeit spart. Gerade da Smartphones heute zum Alltag gehören, nimmt auch die Vielfalt der Apps immer mehr zu. Gerade Unternehmen setzen hier auf eine eigene App, was natürlich auch eine eigene App Entwicklung voraussetzt.

Darauf achten bei einer App Entwicklung

Eine App Entwicklung ist keine einfache Sache, die man mal so nebenbei machen kann. Grundlage für die Entwicklung von einer App, ist ein entsprechendes Konzept. In diesem Konzept wird festgehalten, was für Funktionen die App alles haben soll. Zudem spielen hierbei natürlich auch andere Faktoren eine Rolle, so zum Beispiel die Aufmachung der App, die Bedienerfreundlichkeit und das Design. Zudem muss man natürlich vor der App Entwicklung klären, auf welchem System die App aufgebaut werden soll. Je nach System oder in mehreren Systemen, wie zum Beispiel eine Nutzung von Android oder IOS, kann die Reichweite an möglichen Nutzern einschränken oder verbessern. Wie man anhand von diesen Ausführungen erkennen, muss man vieles bedenken und planen, bevor es überhaupt mit der eigentlichen Entwicklung der App losgehen kann.

Kosten für die App Entwicklung

Im Zusammenhang mit der Entwicklung von einer App, stellt sich natürlich immer auch die Kostenfrage. Grundsätzlich hängt der Kostenumfang, letztlich von der jeweiligen App ab. Je umfangreicher eine App ist oder mit einem hohen technischen Aufwand verbunden ist, umso höher werden auch die Kosten für die App Entwicklung sein. Letztlich kann man hier nur empfehlen, auf der Grundlage von mehreren Angeboten zu entscheiden. Hat man nämlich mehrere Angebote zur Auswahl, so hat man hier eine Entscheidungsmöglichkeit. Wobei man bei einer App einen Fehler nicht machen sollte, nämlich nicht nur den Aufwand und die Kosten für die App Entwicklung sehen. Eine App muss man auch erneuern, Updates anbieten. Das bedeutet, je nach Art von App hat man einen sich wiederholenden Prozess. Auch das sollte man natürlich bei der Auswahl von einem entsprechenden Anbieter und den Kosten beachten.

Was ist ein Lagerverwaltungsprogramm?

LagerverwaltungsprogrammEin Lagerverwaltungsprogramm ist eine Anwendung die hilft, den Überblick über die Lagerbestände zu haben. Mit dem Einsatz von einem solchen Programm ist es nicht mehr notwendig, häufig durch das Lager zu gehen und die Bestände manuell zu erfassen. Typischerweise werden mit einem solchen Programm der Wareneingang, Warenausgang, Lagerbestände und Entnahme erfasst, sodass Bestände auf einen Blick im PC zu sehen sind. Bei einem Lagerverwaltungsprogramm werden die Bewegungsdaten berücksichtigt, um neben den Lagerbeständen auch die Bestandsveränderungen zu zeigen. Allerdings sind Inventuren weiterhin notwendig und gesetzlich vorgeschrieben.

Wo werden Lagerverwaltungsprogramme eingesetzt?

Für ein Lager von kleineren Geschäften wie zum Beispiel einem Bekleidungsladen, Tante Emma Laden, Buchhandlungen oder Elektrogeschäften sind einfache Lagerverwaltungsprogramme sinnvoll. Diese Programme basieren meist auf Spreadsheets, zum Beispiel Mircosoft Exel. In der Zwischenzeit gibt eine große Auswahl an einfachen Lagerverwaltungsprogrammen zum kostenlosen Download im Internet. Sobald aber umfangreichere und komplexere Programme mit vielen Nutzern und großen Volumen benötigt werden, reichen diese einfachen Programme nicht mehr aus und es sind professionelle und kostenpflichtige Programme einzusetzen. Erst damit lassen sich Abläufe optimieren und Kosten senken.

Was muss ein Lagerverwaltungsprogramm können?

Während die einfachen Lagerverwaltungsprogramme im Grunde nur die Bestände und Bestandveränderungen zeigen, bieten die besseren Programme auch die Möglichkeit, zu überwachen wie lange sich Produkte und Materialen im Lager befinden und ob der Verbrauch oder Lagerabgang nach First In – First Out oder Last In First In gesteuert werden soll. Daneben können auch andere Funktionen für eine optimale Lagerhaltung wichtig sein, wie zum Beispiel die beste Nutzung des Lagerraums bei unterschiedlichen Größen der Produkte oder Zugriffsschnelligkeit beim Materialfluss oder Auslieferung. Sobald aber ein größeres Lagervolumen erreicht wird und viele Funktionen benötigt werden, reichen einfach Lagerverwaltungsprogramme nicht mehr aus. Es ist daher vor einer Entscheidung für ein Lagerverwaltungsprogramm der momentane Bedarf für ein solches System zu erarbeiten und zu überlegen welche Anforderungen sich in der Zukunft ergeben können.

Zusammenfassung

Das umfangreiche Angebot an kostenlosen Lagerverwaltungsprogrammen kann solche Anwendungen attraktive machen. Die Grenzen für ein solches Lagerverwaltungsprogramm sind aber sehr schnell erreicht. Die Möglichkeiten dieser Lagerverwaltungsprogramme reichen für eine effiziente und kostengünstige Lagerhaltung mit Sicherheit nicht aus. Es ist also angebracht, vorher genau zu überlegen welche Funktionen ein Lagerverwaltungsprogramm haben soll und was in Zukunft benötigt wird. Eine vermeintlich billige Lösung kann eine teure Sackgasse werden. Es kann dazu führen, dass ein Umweg gemacht wird, der besser vermieden worden wäre. In Geschäften mit kleinem Lagervolumen und begrenztem Umschlag hat ein einfaches Lagerverwaltungsprogramm auf jeden Fall eine Berechtigung.