Modernes Haus

Hausverkleidung – Das sind die aktuellen Trends

Wer sich moderne Fassaden wünscht, der sollte auf die neuen Materialien setzen. Hier wird beispielsweise chemisch und thermisch modifiziertes Holz eingesetzt. Damit haben die meisten Kommunen eine entspannte Haltung bezüglich der Fassadengestaltung der Eigentümer. Eine Hausverkleidung prägt das jeweilige Erscheinungsbild der Region maßgeblich. Von den dunkelroten Klinkerbauten bis hin zum mittelalterlichen Fachwerk und den modernen Baustoffen gibt es einige aktuelle Trends.

Ins Stadtbild passen

Die moderne Hausverkleidung muss ins Stadtbild passen. Die Holzschindeln sind tatsächlich ein neuer Trend. Sie sind auch ohne Behandlung und Pflege eine Fassadenart, die bis zu 80 Jahre hält. Wichtig ist auch zu wissen, dass ein deckender Anstrich die Fassade eines Hauses optimal schützt. Besonders modern sind Holzfassaden. Je nach Oberflächenbeschichtung werden Sie mit einem deckenden Anstrich versehen und bringen so sogar Farbe mit ins Spiel. Außerdem entsteht so durch eine Hausverkleidung auch die gewünschte Schutzfunktion.

Mehrere Fassadentypen

Sehr beliebt ist auch der Trend, mehrere Fassadentypen miteinander zu kombinieren. So ist der Altbau beispielsweise noch mit einer Schiefer-, Putz- oder auch Klinkerfassade versehen und der neue Anbau hingegen glänzt mit einer Fassadenverkleidung aus Holz. Profilbretter und plattenförmige Holzwerkstoffe bzw. Schindeln sind hierbei der neueste Trend. Auch Häuser mit einer Holzfassade in Schwedenhaus-Optik sind beliebt. Dafür wird eine verwitterte Lärche verwendet und die bekannte Holzfassade kreiert. Auch heimische Hölzer zieren die Fassaden und werden durch chemische oder thermische Modifikation so haltbar gemacht, dass eine Lackierung unnötig wird. Außerdem sind diese Hölzer dann pflegeleicht und formstabil.

Naturbelassene Materialien und Holz-Glas-Kombinationen

Auch naturbelassene Materialien sind bei der Hausverkleidung angesagt. Hier ist neben der klassischen Schindel auch die Robinie ein Trend. Sie ist ein witterungsbeständiges und heimisches Holz, das eine höhere Stabilität hat als die Fichte und Lärche. Dabei gibt es die horizontale und vertikale Anordnung der jeweiligen Fassadenprofile als Trend. Unbehandelte Fassaden vergrauen und auch dieser Effekt stellt einen Trend dar. Nicht immer wird alles gestrichen, sondern die Patina ist teilweise gewünscht. Diese Patina von Natur aus stellt einen interessanten Effekt bei der Hausverkleidung dar. Die Holz-Glas-Kombinationen sind ebenfalls ein Trend, den viele schätzen. Dabei wird Isolierglas bei großen Glasflächen verwendet. Damit kann man viel Licht in die Wohnräume zaubern. Holzrahmen sind besonders beliebt, da sie formstabil sind und auch optimale Dämmwerte produzieren. Außerdem wirkt Holz immer ansprechend von der Optik her. Die Kombination von Holz und Glas ist ein neuer Trend im Bereich er Hausverkleidung.

Ein weiterer Trend kommt aus Asien. Hier gibt es eine spezielle Technik, mit der das Holz behandelt wird. Sie nennt sich Yakisugi oder auch Shou Sugi Ban.

Wollen Sie mehr zum Thema Shou Sugi Ban erfahren? Dann klicken Sie hier!